Überleben – Stiftung für Folteropfer

Ein nachhaltiges Engagement für Opfer von Folter und Kriegsgewalt stellen Zuwendungen an die Überleben – Stiftung für Folteropfer dar. Während ein Stifterdarlehen die zeitlich begrenzte Verwendung der Zinserträge gewährleistet, stellen Zustiftungen oder Testamentsspenden langfristige Hilfe dar.

Durch Bindung an den Stifterwillen dürfen diese Mittel auch nur im Sinne des Stiftungszwecks verwendet werden. Ihren Zweck erfüllt die Stiftung hauptsächlich durch die finanzielle Förderung des Behandlungszentrums für Folteropfer e.V.

Hier können sie weitere Informationen rund um das Thema Zuwendungen an die Überleben – Stiftung für Folteropfer als pdf-Dokument herunterladen: Stiftungskatalog.

Fragen beantwortet Ihnen gerne Ihre persönliche Ansprechpartnerin

Dr. Doris Felbinger
Telefon 030 - 30 39 06 -28
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.